Seniorenzentrum Torgau

Hospizhelferkurs

Die Ausbildung beinhaltet nicht nur die Geschichte und den Sinn der Hospizbewegung, sie befasst sich auch mit folgenden Themen:

  • mit der Autonomie am Lebensende
  • mit Rechtsfragen wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament
  • Kommunikation mit Sterbenden und Angehörigen
  • Ritualen ums Sterbebett
  • Nähe und Distanz
  • hilfreichen Handreichungen
  • Schmerzlinderungen
  • Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Tod und Sterben in anderen Kulturen
  • spirituelle Begleitung
  • Vermittlung von Kenntnissen über die Palliativversorgung.

Wir bieten allen interessierten Bürgern, an dieser Hospizausbildung teilzunehmen. Dabei ist nicht unbedingt erforderlich, dass man sich schon von vornherein bereit erklärt, Sterbebegleitungen durchzuführen, dazu kann man sich im Verlauf der Ausbildung immer noch entscheiden. Wir möchten aber, dass der Hospizgedanke von möglichst Vielen weiter getragen wird und immer mehr Patienten in ihrer gewohnten Umgebung bei ihren Angehörigen zu Hause sterben können.

Derzeit möchten 80% der Patienten zu Hause sterben, aber nur 20% haben die Möglichkeit dazu. Helfen Sie uns, dieses Verhältnis umzukehren!

Der nächste Lehrgang beginnt am 27. September 2018 um 14h im Seniorenzentrum Torgau, Fleischmarkt 5.

Die Ausbildung umfasst 50 Stunden Theorie und ein Praktikum. Außerdem sind Besuche im Krematorium Herzberg und eines stationären Hospizes in Leipzig oder Lauchhammer vorgesehen. Es werden Lehrfilme gezeigt. Die Ausbildung wird von verschiedenen Fachkräften unterstützt wie Palliativmedizinern, Palliativschwestern, Neurologen und Psychiatern, Rechtsanwälten und Sozialpädagogen.

Bitte melden Sie sich an:

Hospizkoordinatoren

Judith Schulze und Jürgen Gräber

Telefon: 03421 - 77 68 06 oder 0172 40 56 455
Fax:        03421 - 77 68 07

 

 

Unsere Kontaktdaten:

Senioren Selbsthilfe e.V.
Fleischmarkt 5,
04860 Torgau

Tel.: 03421 77 68 06
Fax: 03421 77 68 07

Mail: info@seniorenzentrum-torgau.de

Seniorenzentrum Torgau